Stockholm Travel Guide

Der erste Punkt meiner Travel Bucket List für dieses Jahr ist abgehakt. Vier Tage war ich im wundervollen Stockholm und am liebsten würde ich direkt dorthin zurückkehren. Ich glaube, ich kann gar nicht in Worte fassen, wie schön ich diese Stadt finde.

Schon während des Landeanflugs war ich begeistert von der gesamten Umgebung. Und als ich im Zentrum von Stockholm aus dem Bus gestiegen bin, war ich verliebt. In meinen vier Tagen vor Ort habe ich versucht, so viel wie möglich von der Stadt in mir aufzusaugen. Trotz eisiger Kälte habe ich alles (naja, was in so kurzer Zeit zu schaffen ist 😄) zu Fuß erkundet und davon möchte ich euch so viel wie möglich zeigen. Hier sind meine Tipps für einen Kurztrip nach Stockholm.

1. Gamla Stan

Stockholm besteht aus 14 Inseln. Eine davon ist die Gamla Stan – die Altstadt. Mit ihren vielen kleinen Gassen und den bunten Häusern, für die sie so bekannt ist, versprüht sie einen unglaublichen Charme. In jeder Gasse verstecken sich kleine, besondere Geschäfte und zuckersüße Cafés. Es macht unglaublichen Spaß, hier auf Entdeckungstour zu gehen und sich anschließend bei einem Glögg aufzuwärmen.

2. Vintage Shopping in Södermalm

In Södermalm gibt es an jeder Ecke Vintage-Läden, in denen ich stundenlang nach Schätzen stöbern könnte. Denn es gibt immer was Neues zu entdecken. Besonders gut hat mir gefallen, dass die meisten Vintage-Geschäfte keine typischen Second Hand Läden waren, sonder ein eigenes Konzept hatten. Im Judits ist zum Beispiel alles etwas klassischer gehalten und das Geschäft ist total liebevoll eingerichtet. Da macht es gleich noch viel mehr Spaß herumzustöbern.

3. Underground Art

Ein echtes Highlight in Stockholm sind die U-Bahn Stationen. Fast jede von ihnen wurde durch unterschiedliche Künstler zu echten Kunstwerken gemacht. Das Stockholmer U-Bahn Netz soll sogar die größte Kunstausstellung weltweit sein. Einige der gewölbeartigen Stationen sind bemalt und erzählen eine eigene kleine Geschichte. Andre sind wie Höhlen gestaltet. Und wieder andere sind mit bunten Mosaiken verziert.

4. Hoteltipp

Eigentlich hatte ich nicht geplant, einen Hoteltipp zu geben, da ich mir sicher bin, dass es viele Hotels in Stockholm gibt, in denen sich ein Aufenthalt lohnt. Aber da ich von unserem Hotel so begeistert war, möchte ich euch gerne davon berichten. Wir haben im Haymarket by Scandic gewohnt und es war unglaublich. Das ganze Hotel ist im Artdeco Stil gehalten. Überall finden sich Details aus Samt und Gold – ein bisschen Extravaganz eben 😉 . Die Hotelbar „Americain“ und das hoteleigene Café „Gretas“ erinnern an die goldenen 20er aber trotzdem ist alles auch irgendwie sehr modern. Sowohl Gretas als auch Americain sind jederzeit für Besucher geöffnet. Ihr müsst kein Gast im Hotel sein, um euch hier einen Drink an der Bar zu gönnen – und das wissen auch die Stockholmer. Kommt also früh, wenn ihr noch einen Platz ergattern wollt 😉.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Eindruck von dieser tollen Stadt geben.

xx – C

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s